"Du willst also sagen, dass dein enormes Talent keine andere Lösung sieht, als dass wir fickend sterben sollen?" (Náufragos: Gestrandet)

B-Moviebewertung





| imdb | wiki_de | wiki_en | videoraiders.net | badmovies.de |
Download des Bewertungsbogens als PDF

Name: Trick or TreatLand: VSA
Originaltitel: Trick or TreatJahr: 1986FSK: 16
Genre: Horror / Musik


hochniedrig
Unterhaltungswert:
Pornofaktor:
Gewaltdarstellung:
Gewaltverherrlichung:
Niveau:
Sexismus:
Professionalität:
Realismus:
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Handlung:
Ein Rocker verbrennt in seinem Hotelzimmer. Sein größter Fan kommt an seine bisher unveröffentlichte letzte Platte (von der es nur ein einziges Exemplar gibt). Spielt man diese rückwärts spricht der tote Rocker tatsächlich mit dem Fan und will zusammen mit diesem Rache üben. Als der Fan merkt, dass der Rocker auch vor Toten nicht zurückschreckt und aussteigen will ist dieser auch schon in der Lage allein weiterzumachen - und hat nun ein potentielles Opfer mehr...

Auffällige Fehler (technisch):
Dem Publikum ist nichts aufgefallen.

Auffällige Fehler (inhaltlich-logisch):
Dem Publikum ist nichts aufgefallen.

Auffällige Fehler ("wissenschaftlich", z.B.: historisch, physikalisch, usw.):
Strom fließt unmögliche Wege (Rocker hält jemanden hoch, greift in die Steckdose und der Hochgehobene stirbt dann am Stromstoß).

Was für ein Bild vermittelt der Film?
Dem Publikum ist keines aufgefallen.

Bemerkungen:
Rückwärts abgespielte LP mit "dynamischen" Nachrichten; Geist des toten Rockers zieht Frau komplett aus; Ozzy Osborne als Fernseh-Pfarrer in einer Talkshow, der enorm über die negativen Auswirkungen von Rock'n'Roll auf die Jugend schimpft; Auto wird von Kassette des Zombie-Rockers gesteuert (Knight Rider lässt grüßen); toter Rocker stirbt beinahe an Kurzschluss durch Griff ins Klo ;-); tolle Idee, was die Story angeht, nicht ganz so tolle Umsetzung.

Zitate:
"Die Fesseln der Kindheit lösen sich langsam." (statt "Du bist dumm und kindisch!" - yeah!)
"Wie nennt sich das, was du anhast?" - "Jeans." - "Steht dir gut!"
Radiomoderator, der Lied ankündigt: "Wir spielen den ersten Song rückwärts!"


Text des News-Eintrags:
Wie jeder weiß: rückwärts abgespielte Schallplatten offenbaren teuflische Botschaften - aber sie erlauben es auch mit toten Rockern zu sprechen! Und was will so ein toter Rocker? Ganz klar: noch mal an Halloween an seiner ehemaligen Schule auftreten! Und außerdem noch so 'n bisschen Rache, so 'n paar Leute umbringen, etc. Klingt toll, ist es aber leider nicht durchgehend. Dennoch - der Film hat mehr als nur ein paar Momente.