"Worüber sprichst du? Das klingt wie ein schlechter Film." (Werewolf in a Women's Prison)

B-Moviebewertung





| imdb | wiki_de | wiki_en | videoraiders.net | ofdb |
Download des Bewertungsbogens als PDF

Name: Santa Claus conquers the MartiansLand: USA
Originaltitel: Santa Claus conquers the MartiansJahr: 1964FSK: 0
Genre: Kinderfilm


hochniedrig
Unterhaltungswert:
Pornofaktor:
Gewaltdarstellung:
Gewaltverherrlichung:
Niveau:
Sexismus:
Professionalität:
Realismus:
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Handlung:
Auf dem Mars werden Kinder wie kleine Erwachsene behandelt und können damit gar nicht ihre Kindheit genießen. Der Anführer beschließt, nachdem er im Erd-Fernsehen den Weihnachtsmann gesehen hat, selbigen zu entführen, um diesen Zustand zu ändern. Nur ein einzelner Mars-Miesepeter versucht dies zu verhindern...

Auffällige Fehler (technisch):
1960er-Jahre-Produktion, schwer zu sagen.

Auffällige Fehler (inhaltlich-logisch):
die Außerirdischen entführen den Weihnachtsmann => dem Film gehts nicht primär um Logik ;-).

Auffällige Fehler ("wissenschaftlich", z.B.: historisch, physikalisch, usw.):
mindestens nahezu alle Gerätschaften der Außerirdischen, aber noch diverses mehr...

Was für ein Bild vermittelt der Film?
der Film soll Konsum verherrlichen und so gerade Kinder zu selbigem verleiten.

Bemerkungen:
Die englischsprachige Wikipedia führt "Santa Claus Conquers the Martians" in der "List of films considered the worst". Wer ihn gesehen hat versteht warum. Der Pfeife rauchende Weihnachtsmann ist ein fragwürdiges Vorbild für Kinder (und würde in einem hoffentlich nie erscheinendem Remake wohl auch nicht mehr vorkommen); Erd-Schlagzeile nach der Entführung des Weihnachtsmann: "Santa Claus kidnapped by Martians!"; Außerirdischer Dorftrottel versteckt sich in der Radarbox.

Zitate:
(als Entschuldigung, weil er doch die ganze Zeit am Werkeln sei:) "I'm working very hardly!"